Die CDU-Ratsfraktion begrüßt die Einigung bei der Deutsche Messe AG nach den harten Verhandlungen der vergangenen Wochen. Durch die Übernahme von Bürgschaften durch die beiden Gesellschafter und die zusätzliche Finanzspritze wird die Messe fit für die Zeit nach Corona und bleibt als entscheidender Wirtschaftsfaktor der Landeshauptstadt erhalten.

Ich begrüße die Einigung der Verhandlungspartner. Vorstand, Arbeitnehmer und Gewerkschaft haben in letzter Minute den Willen gezeigt, die Messe zu retten. Auch wenn es die ein oder andere bittere Pille zu schlucken gibt, können wir uns vorstellen, den nun ausgehandelten Kurs zu unterstützen. Es war ein hartes Ringen, das am Ende zu einem Konzept geführt hat, das die Zukunft eines der größten Aushängeschilder der Landeshauptstadt sichert.

Die Deutsche Messe AG kann sich jetzt auf ein am Kerngeschäft orientiertes Zukunftsmodell konzentrieren. Es eröffnet sich eine Perspektive künftig wieder wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass auch in der Region Hannover viele Arbeitsplätze an der Ausrichtung von Messeveranstaltungen ‚hängen‘. Auch für diese Jobs gibt es nun wieder eine positive Perspektive.

Die Messe gehört einfach zu Hannover und es ist gut, dass das so bleiben wird!